E-Wurf

Am 26. Dezember 2018 wurde unser E-Wurf geboren! 😍​

5 Hündinnen und 3 Rüden

Vater:  “Don Balou du Petit Voyou”

HD A / OCD-frei / PL-frei und ED-frei
DOK-Augenuntersuchung – ohne Befund

Mutter:  “Amy von der Bernsteinbucht”

HD A / OCD-frei / PL-frei und ED-frei
DOK-Augenuntersuchung – ohne Befund
freiwillige zusätzliche Untersuchungen: CMR1-frei / DM-frei

Die Geburt war nicht so problemlos wie erhofft und somit für Amy die letzte!

Amy hatte in der Nacht vom 24./25.12. leichte Wehentätigkeiten. Die Geburt stand also bevor. Am Morgen war alles wieder normal. Am Nachmittag begannen die Wehen erneut und wurden deutlich stärker. Bis dahin war auch alles in Ordnung. Dann begann Amy ständig zu erbrechen und getrunkenes Wasser blieb auch nicht im Bauch. Kurzer Anruf beim TA und schnell mit Amy mal in die Praxis gefahren. Das Röntgenbild zeigte uns das die Geburt im Gange war. Also schnell wieder nach Hause und abwarten. Trotz mehrmaliger Pressversuche kam aber kein Welpe. sondern dunkelgrüner Ausfluss. Inzwischen war es auch schon Mitternacht. Also sofort wieder zum TA. Dieser ertastete ein Welpe der feststeckte und holte die kleine Hündin (680 g) mit der Zange. Welpe 2 und 3 folgten kurz darauf mit sehr blasser Farbe und sie hatten zu tun um ins Leben zu kommen. Welpe 4 kam dann ca. 1 Stunde später mit Hilfe von Oxytocin-Zugabe. Es war ein kleiner Rüde, der es leider nicht schaffte. Welpe 5 wollte ebenso nicht kommen und wurde schließlich auch mit der Zange geholt. Eine dreiviertel Stunde später folgte Welpe 6, wieder ein kleiner Rüde für den es zu spät war. Da Amy kaum Wehen hatte, “uns” aber die Zeit davon lief, machte der TA noch einmal eine Ultraschalluntersuchung. Amy hatte noch 5 Welpen im Bauch, von denen einer fast keine Herzschläge mehr hatte und die anderen auch schon sehr “langsam” waren. Da durfte man nicht mehr lang groß überlegen. Es wurde ein Kaiserschnitt gemacht und wir konnten dadurch wenigstens 4 von 5 Babys noch retten. Eine kleine Hündin schaffte es nicht.

Wir waren dann am morgen des 26.12. gegen 8.00 Uhr, mit einer völlig geschafften Amy (wir natürlich auch, aber das ist nebensächlich), wieder zu Hause. Unser TA vermutet das sich die Plazenta schnell gelöst hat, aber die Geburt nicht schnell genug voran ging.  Wir sind traurig, dass für die 3 kleinen Räuberchen die Zeit nicht mehr reichte, freuen uns aber auch auf die 8 Welpen, die es geschafft haben. Nun müssen sie erst einmal schön trinken und an Gewicht zunehmen.

Ein mega großes Dankeschön an Dr. Andreas Schöbel, Frau Kerstin und Tochter TA Jessica, Frau Maria Krappmann und Jennifer Bauer, die in dieser Nacht für uns, Amy und ihren Welpen da waren!!!!!!

www.tierdoc-team.de

Tag 1-3

Woche 1

Woche 2

Woche 3

Woche 4

Woche 5

Woche 6

Woche 7

Woche 8

Wir sind nun gespannt auf die tollen Aufnahmen!!!

Woche 9

Vielen, vielen lieben Dank an Kerstin für die schönen Aufnahmen!!!

(Facebook – Bilderwerkstatt Kerstin Hamm)

Woche 10

Es ist soweit – die ersten Pyriwelpen sind zu ihre neuen Besitzern gezogen.

Die Zeit mit den Kleinen war wunderbar und verging leider viel zu schnell. Wir hoffen das sie durch unsere Sozialisierung  und Prägung auf dem Menschen einen guten Start für das Leben mitbekamen.

Nicht leicht war die Abgabe der kleinen Fellnasen und so manches Tränchen ist geflossen, aber wir wissen, das alle ein wunderbares neues zu Hause, bei super netten Menschen, gefunden haben.

Wir wünschen den neuen Besitzern viel Spaß und Freude mit den kleinen Bärchen und stehen  zu jeder Tages- und Nachtzeit mit Rat und Tat zur Verfügung.

Und hier haben wir schon die ersten Bilder von den neuen Besitzern bekommen – vielen lieben Dank!!!